96450 Coburg

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Die Veste Coburg zählt zu den größten mittelalterlichen Burganlagen Deutschlands. Wegen ihrer landschaftsbeherrschenden Lage und ihrer Schönheit wird sie auch „Fränkische Krone“ genannt. Bei gutem Wetter bietet sich ein grandioser Weitblick zum Thüringer Wald, zur Rhön und zum Fränkischen Jura. Der einstige Stammsitz der Herzöge von Sachsen-Coburg und Gotha beherbergt heute Kunstsammlungen von unschätzbarem Wert.

Der Rundgang führt durch prachtvolle historische Räume und in die Reformatorenzimmer, die an Martin Luthers mehrmonatigen Aufenthalt auf der Veste erinnern. Weitere Highlights sind die Sammlung altdeutscher Kunst mit Gemälden von Lucas Cranach und Albrecht Dürer, die „Schatzkammer Glas“ mit einem Einblick in 1000 Jahre Glaskunst und nicht zuletzt der exklusive Bestand an barocken Kutschen und Turnierschlitten. In der interaktiven Artillerieausstellung „Gebt Feuer!“ macht moderne Museumstechnik Geschichte lebendig.

Zurück zur Übersicht >
Adresse / Kontakt

Veste Coburg

96450 Coburg

Tel.: (09561) 87 90

Mail:

www.kunstsammlungen-coburg.de

Öffnungszeiten

Apr.–Okt.: tägl. 9.30–17.00 Uhr
Nov.–März: Di–So 13–16.00 Uhr

Weitere Informationen

bis 10. Januar 2021: Jahresausstellung „Vittorio Zecchin – Glas für Cappellin und Venini“
bis 10. Januar 2021: Studioausstellung „Länderverbindend – Coburg an der Burgenstraße Thüringen“